Bergamont Trailster 8.0 Plus: Meine Erfahrung

Wer ein „Trail-Star“ sucht, der hat ihn hier gefunden. Aber zurück zum Anfang. Mein Hardtail musste weichen. Ich wusste, das was ich fahren wollte, ging mit meinem guten alten Cube LTD Race einfach nicht. Es musste eine Fully sein, unbedingt.

So ging ich auf die Suche und durchforstete sämtliche Angebote im Netz und las Testberichte zu verschiedenen Bikes, die mir das versprachen, was ich suchte. Eine solide und gute Trail-Maschine. Mein Budget war natürlich endlich, was die Suche nicht unbedingt vereinfachte. Aber was genau habe ich denn gesucht? Dazu habe ich mir erstmal klar gemacht, was ich überhaupt so fahre. Ich bin ein Tourenfahrer, wo mir so vieles begegnet. Mal ein bisschen Straße, ein paar Waldwege und vor allen Dingen Trails. Und wenn Trails, dann sind es doch die, wo Wurzeln, Löcher, Bäche, Schlamm und dicke Steine eigentlich die Regel sind. Sowohl runter als auch Bergauf. Das hat schon mal geholfen, das neue Gerät grob zu kategorisieren. Ich brauchte kein Enduro oder Downhill-Bike, sondern ein Gerät was die oben genannten Hindernisse gut und sicher weg bügelt.

Das Bergamont Trailster 8.0 Plus erschien dann auf dem Radar. Ich war beeindruckt, wie riesig dieses Bike im Vergleich zu meinem alten Rad war. Irgendwie insgesamt auch etwas länger. Bei der Plusbereifung war ich anfangs etwas skeptisch muss ich zugeben. Das ganze Gewicht muss auch bei den Uphills hoch geprügelt werden. Die Ergometrie ist für meinen Einsatzzweck eine Kampfansage.

Die Technik des Bergamont Trailster 8.0 Plus

Kommen wir zu den Parts des Bergamonts. Neben der Optik, die mich schon gleich zu Anfang überzeugt hat, sind an dem Bergamont durchaus solide Parts verbaut.

Komponennte Bezeichnung
Gewicht 14,8 kg
Rahmen 27.5″ MTB, 6013 Aluminium Ultra Lite Rohrsatz, T4/T6 wärmebehandelt, dreifach konifiziert, Tapered Headtube, 3D-Dropout, Federweg: 145 mm, All-Mountain Geometrie
Gabel Fox 34 Float Performance, 27.5″ PLUS, Tapered, 150 mm, 3-Position Micro Adjust, 15 mm Achse. boost standard
Dämpfer Fox Float DPS Performance Series, Luftfeder, Dual Piston System, EVOL, Länge x Hub: 200×57 mm, Buchsen: 22×8 mm
Kurbelgarnitur Shimano Deore XT, FC-M8000, Hollowtech II, 36/26t, Länge: 170 mm/175 mm für S/M-XL
Tretlager Shimano BB-MT500 BB92, Press-Fit
Schaltung 22-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk Shimano XT RD-M8000, 11-fach, Shadow Plus
Umwerfer Shimano XT FD-M8020-D, Direct Mount, Side Swing
Kassette Shimano SLX CS-M7000, 11-fach, 11-42 Zähne
Übersetzung 2×11-fach, vorn: 36/26t, hinten: 11-42t
Kette Sram PC-1110, 11-fach
Schalt-/ Bremshebel Shimano Deore XT, BL-M8000, hydraulic disc brake
Schalthebel Shimano Deore XT, SL-M8000, 2×11-fach, Rapidfire Plus-Shifter
Bremse Shimano XT, BR-M8000, hydraulische Scheibenbremse
Bremsscheiben (vorne / hinten) Shimano SM-RT70, Center-Lock Rotor
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten) 180mm / 180mm
Vorbau Answer AME, 0°, Länge: 40/45/50/60 für S/M/L/XL, Klemmdurchmesser: 31.8 mm
Lenker Answer Pro Taper 750 AM, Riser Lenker, Kröpfung: 8°, Höhe: 12,7 mm, Breite: 750 mm
Griffe BGM Race, MTB, double density, Schraubgriffe
Steuersatz Cane Creek 40/15 series, A-Headset, semi-integriert, ZS44/28.6/H8 ~ ZS56/40 (tapered)
Felgen BGM PR35 Laufradsatz, 27.5″ PLUS, Disc, geöst
Nabe (vorne) BGM PR35 Laufradsatz, Centerlock, Disc, 15mm Achse, Boost Standard
Nabe (hinten) BGM PR35 Laufradsatz, Centerlock, 12x148mm Achse, Boost Standard
Speichen Edelstahl, schwarz
Reifen (vorne) Schwalbe Nobby Nic, SnakeSkin, Tubeless Easy, TrailStar Compound (27.5″ x 2.80 / 70-584)
Reifen (hinten) Schwalbe Nobby Nic, SnakeSkin, Tubeless Easy, PaceStar Compound (27.5″ x 2.80 / 70-584)
Schläuche (Reifen) Schwalbe SV21FE Evolution 62/75-584
Sattel SDG Falcon RL, Cro-Mo Streben
Sattelstütze Manitou Jack, dropper post, 31.6 mm, Länge: 400 mm, 125 mm Hub, Lenkerfernbedienung
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad+Fahrer+Gepäck) 120 kg
Beleuchtung ohne Beleuchtung
Farbe Grau / Orange
Federweg Hinten 145 mm
Federweg vorn 150 mm
Gänge 22 – Gänge
Geschlecht Herren
Marke BERGAMONT
Radgröße 27,5 Plus Zoll
Rahmenform Fullym
Rahmenmaterial Aluminiumm
Saison 2017m
Schaltart Kettenschaltung

Fahrverhalten und Handling des Bergamont Trailster 8.0 Plus

Wer das Bergamont Trailster 8.0 Plus sein Eigen nennen möchte, der darf sich auf ein solides und ruhiges Fahrverhalten freuen. Das erste Gefühl war, wie soll ich sagen eine Art Machtverleihung die einen in die Lage versetzt, Herr über jeden Trail zu werden. Sehr angetan war ich doch von der mächtigen Bereifung, die einen über das Cockpit hinweg entgegen kommt. Wurzeln oder größere Steine bzw. Schotterwege werden sich freuen. Ich muss gestehen, dass ich anfangs nicht wusste, welche Bereifung es nun sein soll. Es war kurz wirklich ein Zweifel da nachdem ich diverse Tests zum Thema Plus-Bereifung gelesen habe. Aber ich muss sagen, dass die Traktion und der Gripp im Up -bzw. Downhill schon einmalig ist. Die Reifen beissen sich förmlich an allem fest, was sie zu packen kriegen.

Der Nachteil bei dieser Geschichte ist natürlich das Gewicht. Ich selber bin relativ schwer und muss nun zusätzlich eben auch die Bereifung hochprügeln. Doch der Kraftakt wird im Downhill völlig belohnt.

Federung und Dämpfer des Trailster

Mit 150 mm Federweg schluckt die Fox 34 Float solide jegliche Unebenheit auf dem Trail. Ein Downhiller ist das Bike nicht, dennoch reicht die Federung für rasche Abfahrten und schmiegt sich gut an den Untergrund an, so dass der versierte Biker immer Bodenkontakt hält. Sowohl Feder als auch Dämpfer lassen sich mit Luft befüllen und so die Federleistung individuell auf das Gewicht des Fahrers einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.